Die Sicherstellung des Eheglückes durch die Astrologie

Heidnische-Hochzeit.De

 

Für die Erreichung einer lebenslang glücklichen Ehe sind mehrere Faktoren ausschlaggebend. Abgesehen von der Übereinstimmung in der Weltanschauung, der Religion sowie der Herkunft ist die der Charaktere unabdingbar. Die Astrologie ist in der Lage, das Charakterbild eines Menschen mit einer teilweise bis in Kleinigkeiten reichenden Genauigkeit und sein sich daraus ergebendes Zusammenspiel mit einem anderen Charakterbilde darzustellen. Die Güte des Zusammenspieles der ineinander greifenden Verhaltens- und Reaktionsmuster zweier Menschen wird auf diese Weise erkennbar. Daraus kann dann eine Prognose für das Gelingen oder Scheitern einer Ehe erstellt werden. Die Astrologie kann auch feststellen, ob es sich bei dem angestrebten oder schon vorhandenen Ehepartner um die Zwillingsseele oder eine Partnerseele handelt.


Vor der Ehe

Eine astrologische Beratung ist vor der Eingehung einer Ehe am sinnvollsten, weil man dadurch eventuell dräuendes Unheil verhindern kann. Die astrologische Analyse zeigt dem Ratsuchenden, wie das Zusammenspiel der Charaktere mit dem angestrebten Ehepartner z. T. bis in Einzelheiten hinein aussehen würde. Erst dann, wenn man um die Zukunft weiß, ist man wirklich in der Lage, diese wichtigste Entscheidung des Lebens(!) wirklich verantwortungsvoll zu treffen. Sollte man sich dann im Falle einer problematischen Konstellation trotz vorhersehbarer Schwierigkeiten dennoch zur Eingehung der betreffenden Verbindung entschließen, so hat man wenigstens den Vorteil, genau zu wissen, was auf einen zukommt, so daß man sich darauf einstellen kann. Und das ist für die persönliche Lebensplanung von unschätzbarem Werte!


In der Ehe

Wenn man bereits in einer Problemehe steckt, diese aber aufrechterhalten will, dann bietet die astrologische Analyse die Möglichkeit, die einem selbst nicht bewußt seienden oder auch gar nicht sichtbaren Beweggründe der ungeliebten Verhaltensweisen des Ehepartners erkennbar gemacht zu bekommen und somit den Zugang zum Verständnisse für dessen Verhalten zu erlangen. Oftmals wird erst dadurch die Beseitigung von bereits seit Jahren schwelenden und die Ehe sehr stark belastenden Mißverständnissen möglich. Nach dieser Erkenntnis kann man dann entscheiden, ob man sich auf seinen Ehepartner überhaupt einstellen kann oder dazu schon von seiner Veranlagung her nicht in der Lage ist. Dann kann die Entscheidung bezüglich der Aufrechterhaltung der Ehe kompetenter getroffen werden. Wenn man zu der Einschätzung gelangt, daß man sich auf den anderen einstellen kann, dann ist man jetzt in der Lage, seine Bemühungen um die Hebung der Gemeinsamkeit erheblich besser umzusetzen.

Wenn man eine Durchschnittsehe führt, die man zu einer vollkommen glücklichen zu machen wünscht, dann verhilft die Verdeutlichung des Strukturengeflechtes, in das beide Ehepartner miteinander verwoben sind, einem zu erkennen, durch welche Umstände man sowohl das eigene Wohlbefinden als auch das des Ehepartners zu heben vermag, was schließlich langfristig eine Erhöhung des Eheglückes zur Folge hat.

Heidnische Priester waren in der Vergangenheit häufig auch gleichzeitig Astrologen, da ihre Ausbildung darauf ausgerichtet war, mindestens eine, möglichst jedoch mehr als eine Weise der Zukunftsschau zu beherrschen. Auch heute gibt es wieder heidnische Priester, die auch gleichzeitig Astrologen sind. Es empfiehlt sich, vor der Eingehung der Ehe entweder ein Horoskop von einem Astrologen machen zu lassen (Gerne vermitteln wir Ihnen einen heidnischen Astrologen.) oder ein EDV-Horoskop erstellen zu lassen, um die Seele des zukünftigen Ehepartners in der Tiefe noch besser kennenzulernen.